Interview: „Der potenzielle Bewerber muss sich in der Geschichte wiederfinden“

Alexander Zugehör rekrutiert als Candidate Relationship Manager bei der Nash direct GmbH Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Engineering, IT und Digital. Warum spannende Geschichten für ein erfolgreiches Recruiting immer wichtiger werden, erklärt er im Interview.

 

Herr, Zugehör, in welche Richtung haben sich Stellenanzeigen in den vergangenen Jahren entwickelt?

Der Arbeitgebermarkt hat sich zu einem Arbeitnehmermarkt entwickelt. Deshalb ist es immer schwieriger, potenzielle Kandidaten in einer Stellenanzeige zu überzeugen. Wichtig ist, dass man sich sowohl visuell als auch inhaltlich von den anderen Unternehmen abhebt und nicht die üblichen „Floskeln“ verwendet. Aus Kandidatensicht muss heutzutage das Gesamtpaket stimmen und es muss bereits in der Stellenanzeige vermittelt werden, dass genau das was ihm wichtig ist, im neuen Job geboten wird.

Welche Aspekte sind für eine Online-Stellenanzeige besonders wichtig?

Weniger ist mehr. Kein potenzieller Bewerber möchte eine ewig lange Beschreibung eines Unternehmens lesen, das sich mit Zahlen, Daten und Fakten in den Himmel lobt. Die wenigsten Jobsuchenden nehmen sich die Zeit, solch eine Beschreibung komplett zu lesen. Die Online-Stellenanzeige sollte kurz, knackig und visuell ansprechend aufbereitet sein. Wichtig ist außerdem, dass Anzeigen auf jedem mobilen Endgerät abrufbar sind.

Welche Möglichkeiten bieten sich Unternehmen, um sicher zu stellen, dass ihre Botschaften die Zielgruppe überhaupt erreichen?

Die Unternehmen müssen in die Sicht der Zielgruppe hineinversetzen und sich die Frage stellen, was für diese wichtig ist und mit welchen Benefits zu einer Bewerbung motiviert werden kann.

Wie muss man vorgehen, wenn man Geschichten entwickeln will, die auf die eigene Marke einzahlen?

Man muss sich überlegen, welche Faktoren das Unternehmen von den anderen abheben und besonders machen und diese in eine Story verpacken. Der potenzielle Bewerber muss sich in der Geschichte wiederfinden und sie muss in ihm ein positives Gefühl auslösen.

Was ist denn der Gewinn, den man erzielt, wenn man Storytelling betreibt?

Das Unternehmen erzählt eine einzigartige Geschichte, die in der Erinnerung bleibt. Mit einer guten Story kann man zudem erreichen, dass über das Unternehmen gesprochen und dieses weiterempfohlen wird.

Medienpartner